Eisenpfannen: So gelingen köstliche Speisen

Nicht nur Profiköche wissen die Vorzüge der Eisenpfanne zu schätzen. Auch viele Hobbyköche kennen bereits das Geheimnis von leckeren Fleischgerichten und knusprigen Bratkartoffeln. Speisen, welche in einer Eisenpfanne zubereitet wurden, schmecken besonders lecker und erhalten ein ganz spezielles Aroma. Wer bereits einmal Bratkartoffeln in einem guten Restaurant gegessen hat, der kennt den Unterschied zwischen Eisenpfannen und beschichteten Modellen. Dabei müssen Sie keine Angst haben, dass die Gerichte in der Pfanne anbrennen könnten. Nach dem sogenannten Einbrennen haften auch in Eisenpfannen die Zutaten nicht mehr an. Für das Einbrennen geben Sie Salz, Öl und Kartoffelscheiben in die Pfannen und lassen diese Mischung anbrennen. Nach rund einer halben Stunde sind nur noch verkohlte Ãœberreste in der Pfanne zu sehen, welche entfernt werden. Durch diese Behandlung haften die Speisen künftig nicht mehr in der Eisenpfanne an und die Nutzung gestaltet sich sehr komfortabel. Gleichzeitig halten Eisenpfannen höhere Temperaturen aus als beschichtete Modelle. Besonders auffällig ist dies bei den Grillpfannen. Sie bestehen ebenfalls aus Eisen, sind jedoch mit einem Streifenmuster versehen. Sie können das Fleisch entweder marinieren oder klassisch mit Salz und Pfeffer würzen. Die Streifen erzeugen das typische Aussehen von Grillfleisch und der Geschmack ist sehr gut. Wenn Sie eine köstliche Fischpfanne herstellen möchten, dann eignet sich hierfür eine Servierpfanne. Diese lässt sich dank der zwei seitlichen Griffe mühelos tragen und kann auf den Tisch gestellt werden.